MOSH-PIT JUSTICE – The Fifth Of Doom

MOSH PIT JUSTICE - The Fifth Of Doom -album cover

Band: Mosh-Pit Justice
Titel: The Fifth of Doom
Label: Iron Shield Records
VÖ: 14/08/2020
Genre: Thrash/Power Metal
Bewertung: 3,5/5

MOSH-PIT JUSTICE existieren seit 2012 und waren seit ihrer Gründung durchaus fleißig. Mit bisher vier veröffentlichten Alben seit dem Startschuss kann der Rezensent nicht von einem untätigen Dasein sprechen. Eher im Gegenteil mit „The Fifth Of Doom“ steht Album Nummer fünf ins Haus. Während das Internet mehrheitlich Thrash Metal als Stilrichtung ausspuckt, entdeckt meine Wenigkeit weitaus mehr. Die Bulgaren servieren uns eine Mischung aus Bay-Area Thrash und dem klassischen Heavy Metal Bereich, wobei viele Einflüsse dem US Metal entstammen.

Die Songs sind mehrheitlich gut vermischt worden und desgleichen mangelt es den Bulgaren zu keinem Zeitpunkt an der technischen Reife. Diese wird vollends ins Rennen geworfen und die Stücke kommen gut ins Gehör. Die Licks und etliche Melodiebögen beherrschen die Jungs von MOSH-PIT JUSTICE und biedern sich nicht unbedingt an viele Acts aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeit an.

Hier und da blitzen Einflüsse und Technikeinlagen hindurch, insbesondere die flottere Gitarrenarbeit kommt niemals ohne leichte ICED EARTH Affinitäten aus. Diese sind mehrheitlich aus der „Night Of The Stormrider“ Ära. Mag jetzt nicht originell klingen, dem zum Gegensatz müht sich das bulgarische Thrash/Heavy Kommando ordentlich ab.

Die Burschen haben tatsächlich einen Charme und den Spirit für den Mischfreund solcher Unterfangen bieten sie einen guten Reigen. Die absolute Brillanz wird hierbei nicht geboten, wohl aber eine unterhaltsame Runde für jeden Puristen des Mischgenres von Thrash, Heavy Metal und US Metal. Mal kommen fetzende Granaten zum Einsatz, mal wird es etwas hymnischer und desgleichen wagen die Bulgaren einen guten Einsatz von manchem Mischgewebe zwischen Doom und hymnischer Melodie. Langweilig oder gar abgehalftert ist das Material daher bei weiten nicht. Der stimmungsvolle Gesang und die klassischen Riffs brauchen nicht zu lange um den Old School Freund zu unterhalten und genau deswegen spielen MOSH-PIT JUSTICE eine gute Melange in etlichen Gang- und Stilsparten.

Fazit: „The Fifth Of Doom“ von MOSH-PIT JUSTICE wird so manchem Kuttenträger gefallen, da sind wir uns ganz sicher!

Tracklist

01. Designed to Suffer
02. Destined to Row
03. Voices Below
04. Into the Light

05. Down we Bleed
06. The Fifth of Doom
07. To Find Peace
08. My Transgressions

Besetzung

Georgy “ Peich “ Peichev – vocals
Staffa Vasilev – guitar, drums, backing vocals
Mariyan G. – bass

Internet

MOSH-PIT JUSTICE – The Fifth Of Doom CD Review

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.