PATRICK HEMER – The Writing’s On The Wall

PATRICK-HEMER-The-Writings-On-The-Wall-album-cover

Band: PATRICK HEMER
Titel: The Writing’s On The Wall
Label: Lion Music
VÖ: 14/11/19
Genre: Progressive Metal
Bewertung: 4/5

PATRICK HEMER ist ein international hochgeschätzter Studiomusiker, der nicht unbegründet in der progressiven Power Metal Szene hohes Ansehen genießt! Seit dem fulminanten Debütsoloalbum „More Than Meets the Eye“ ist es recht ruhig um den deutschen Gitarrenhexer geworden und erst gut acht Jahre wurde gegenwärtig die Ablöse des Debütschlages bekannt gegeben. „The Writing’s On The Wall“ nennt sich der nächste Silberling aus der Feder des Axtschwingers.

Die tiefe, unnachgiebige Emsigkeit kraftvolle und mächtige Power Prog-Musik fürs hungernde Volk zu produzieren war der Anstoß des Gedankens neuerlich in den Kampf zu ziehen. Herausgekommen ist eine satte Groove produzierte Scheibe, die ordentlich die Wände zum Beben bringt. Der Gitarrenhexer hat den Zahn der Zeit erkannt und hat zusätzlich zu den Trademarks einiges an modernen Soundelementen eingebaut. Diese Kombination wurde ausgeklügelt zum Einsatz gebracht. Eine gewaltige Macht die hier aus den Boxen donnert. Das dieses Solo-Projekt folgendermaßen lange auf Eis gelegen hat, verstehe ich hier nun noch weniger. War schon das Debüt ein toller Output, dementsprechend glänzt Patrick mit seinen Mannen nach allen Regeln der Kunst.

Der reichhaltig Power Prog Brei geht runter wie ein mehr gängiges Menü. Wahres Ambrosia für jeden Power Proggie der lange hungern musste. Die Kombination ist eminent auf den Silberling gebannt worden. Trotz vieler Progressive Elemente dürfte die breite Facette an melodischen Power Metal Recken ebenfalls viel Gefallen an dem Material aus der Feder von Mr. Hemer finden.

Ein ausgedehntes Spektrum von Einflüssen wurde fokussiert zu einer erstaunlichen Mixtur zusammengetan. Die ausgereiften Songs bohren sich ohne Umschweife und unvermindert ins Gedächtnis des Hörers und zu keinem Zeitpunkt kommt selbiger in Verlegenheit die Skipp Taste zu drücken. Eher im Gegenteil, selbst nach dem x-ten Durchlauf spielt man jeden Song mehrmals hintereinander ab, bevor man sich dem nächsten widmet.

Fazit: „The Writing’s On The Wall“ ist ein wunderbares Power-Prog Meisterwerk aus der Feder von PATRICK HEMER. Kann der Fan nur hoffen nicht wieder so lange auf eine Nachfolge zu warten!

Tracklist

01. Obsession
02. Yesterday’s Burden
03. Slave to Yourself
04. Paradigm of Blandness
05. In the Blood
06. Pandora’s Box

07. Double Bind
08. The Legacy
09. Burning Hunger
10. Course for Disaster
11. Carpe Noctem

Besetzung

Patrick Hemer – guitars, lead & background vocals, bass, keyboards
David Casanova – keyboards
Bruno J. Frank – bass
Oli Canton – drums & percussion

Internet
Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close