PIRANHA – Arise from the shadows

Piranha - Arise from the shadows - album cover

Band: PIRANHA
Titel: Arise from the shadows
Label: 7hard
VÖ: 14/08/20
Genre: Death/Thrash Metal
Bewertung: 3,5/5

PIRANHA aus Athen gehören zu den Dienstältesten Kapellen aus dem Helenenland. Bereits seit 1987 aktiv waren die Death/Thrasher ein guter Undergroundtipp für Sammler, welche es oftmals etwas exotischer haben wollen. Mit „Arise from the shadows“ wurde allerdings erst der zweite Full Length Streich geschlagen. Bis zum Jahr 1998 gab es nur Demo und Ep Veröffentlichungen. Seit „Reborn“ liegen und dem neusten Release liegen nun auch schon wieder 22 Jahre. Die Truppe hat es anscheinend nicht eilig und liebt den Status des Undergrounds mehr als alles andere.

Somit müsste das Material merklich kantiger klingen als man es erahnen würde. Nichts von alledem, denn die Helenen von PIRANHA haben ihren Sound merklich ausgebaut. Der Sound klingt tatsächlich nach tiefstem Underground, dennoch wirken die Songs niemals als wären sie in der Garage des Hinterhofes aufgenommen. Bestes Beispiel für dies wäre das Debüt von SEPULTURA.

Mit gnadenlosen Death/Thrash-Metal Nummern, welche hier und da merklich schwarz eingefärbt sind, donnert der Trupp aus Griechenland hinweg. Die kantigen Schlagzeugbreaks in wahnwitzigem Tempo und die schweren, aggressiven Riffs bieten eine gute Unterhaltung für den Freund des Härtesektors, welcher es hier und da merklich ungehobelter braucht. Darüber hinaus spiegelt der Frontmann mit seinem „höllischen“ Echo-Gesang den Spirit der Frühzeit des Death/Thrash wider.

Mit einigen atmosphärischen Einschüben versucht die Truppe den Sound merklich auszubauen, was ihnen spielend gelingt. Das Markenzeichen der Band ist und bleibt der ungehobelte Sound und mit dieser Mischung haben sie ihren persönlichen Reiz. Niemanden hinterher eiern, viel lieber die eigene Note zu Protokoll bringen und das geht super ins Gehör.

Trotz der Schlichtheit des Sounds und den straight arrangierten Nummern vermögen die Griechen ordentlich Staub aufzuwirbeln. Das Grundkonzept passt sich gut an und bietet für jeden Death/Thrasher eine gute Unterhaltung.

Es muss ja nicht immer alles bis zum Exzess ausgefeilt klingen. Dies dann gut vermarkten zu können ist bei vielen eher die Krux und vor dieser verwehren sich PIRANHA, bekanntermaßen haben diese ein bemerkenswertes Erscheinungsbild.

Fazit: Finest Underground Death/Thrash wird auf „Arise from the shadows“ der Helenen PIRANHA geboten. Viele schroffe Ecken und Kanten spiegeln wunderbar den Retrosound des Härtemischgenres wider.

Tracklist

01. Nuclear Disease
02. Eternal Night
03. Endless Dream
04. Reborn

05. Rotten Mind
06. Dead Boat
07. Arise from the Shadows
08. Haze

Besetzung

John – vocals & guitar
Kostas – bass
Dennis – guitar
Adreas – drums

Internet

PIRANHA – Arise from the shadows CD Review

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.