RAMOS – My Many Sides

ramos - my many sides - album cover

Band: RAMOS
Titel: My Many Sides
Label: Frontiers Music S.R.L.
VÖ: 07/08/20
Genre: Hard Rock
Bewertung: 4/5

RAMOS ist das neueste Baby in Solodingen des Gitarristen Josh Ramos (HARDLINE, THE STORM, TWO FIRES). Wer vielleicht aufgrund der vormaligen Betätigungsfelder des Axtschwingers nun glaubt es handle sich um eine Aalglatte Melodic Rockscheibe der irrt. Das Debütalbum „My Many Sides“ ist durch und durch eine erdige Angelegenheit im Rocksektor. Hinzu kommen viele Blues-artige Anreicherungen, welche das Gemisch umso stattlicher und eindrucksvoller aussehen lassen.

Die Vielzahl an Gastsänger passt zu den Songs wie die Faust aufs Auge. Denke, beim Schreiben der Songs konnte sich der Gitarrist bereits ein gedankliches Bild machen, welcher Gast für welchen Song bestimmt ist.

Mit dem Endergebnis das dieses RAMOS Soloalbum keine niedlich ausgestatteten Rocknummern beinhaltet. Es ist tatsächlich kein Bulldozer, im Gegensatz hierzu sind die erdig-schweren Songs mit einem superben Soundkleid ausgestattet worden. Die rohen Ecken und Kanten wissen einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen.

Ganz oben auf der sogenannten „To-Do Liste“ scheint das Konzept der genüsslichen Unterhaltung gestanden zu haben und dies kann der geneigte Rockanhänger vollends über sich ergehen lassen. Superbes Songwriting, großartiger Gesang der einzelnen Gastsänger und Techniken und Ideen, welche dieses Solowerk gegenüber schlichten Vertretern der Zunft hinweghebt.

Dies ist ein lückenloses, nicht durchlöchertes Stück im klassischen Hardrock-Bereich, in dem jedes einzelne Element einfach perfekt ist. Und jedes Element trägt dazu bei, die anderen Aspekte des Albums noch besser klingen zu lassen.

Fazit: Mit „My Many Sides“ wird ein Stück klassische Rockgeschichte durch RAMOS geboten, welches sich der Classic Rocker erdiger Zunft nicht entgehen lassen sollte!

Tracklist

01. Today’s The Day (Joe Retta on vocals)
02. Unbroken (Terry Ilous on vocals)
03. Blameless Blue (Danny Vaughn on vocals)
04. Immortal (Tony Harnell on vocals)
05. Same Ol’ Fears (Joe Retta on vocals)
06. I’ve Been Waiting (Harry Hess on vocals)

07. Moving On (John Bisaha on vocals)
08. Forefather (Eric Martin on vocals)
09. Too Good To Be True (Joe Retta on vocals)
10. Ceremony (Instrumental)
11. All Over Now (Joe Retta on vocals)
12. I’m Only Human (Tony Mills on vocals)

Besetzung

Tony Morra – Drums
Fabrizio Grossi – Bass, orchestration
Josh Ramos – Guitars
Vocals – Joe Retta, Tony Harnell, Danny Vaughn, John Bisaha, Harry Hess, Eric Martin, Terry Illous, Tony Mills

Michael T Ross – Pianos, Keyboards
Alex Alessandroni Jr – Hammond
Eric Ragno – Keyboards

RAMOS – My Many Sides CD Review

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.