RICKY WARWICK – When Life Was Hard & Fast

RICKY WARWICK – When Life Was Hard & Fast

Ricky Warwick - When Life Was Hard and Fast - album cover

Band: RICKY WARWICK
Titel: When Life Was Hard & Fast
Label: Nuclear Blast Records
VÖ: 19/02/21
Genre: Hardrock
Bewertung: 4/5

Der Sänger/Songwriter/Gitarrist RICKY WARWICK ist in der Hardrock Welt kein unbeschriebenes Blatt, wenngleich er im Gegensatz zu seinen Mitstreitern der Rockszene weitaus mehr Tellerrandblick besitzt. Der Die Hard Rocker wird definitiv genauso von seinen Klängen begeistert sein, wie jene Fraktion, welche es merklich moderner ausgestattet liebt.

Die Bandbreite seines Schaffens ist ausgezeichnet und das Spannen des Bogens zwischen klassischem, erdigem Hardrock und modernen Soundfragmenten sei all jenen ans Herz gelegt, welche es nicht grundsätzlich abgestaubt brauchen. „When Life Was Hard & Fast“ ist eine neue Scheibe, die neben dem Bandprojekt BLACK STAR RIDERS zu bestechen weiß. Hier wird nicht die Klamottenkiste abgestaubt und die Überreste aus selbiger genommen. Frische Rocksongs abseits des anderen Betätigungsfeldes muss es sein, dies hat der gute Ricky geschafft. Anderen Kollegen war dies weniger hold und man könnte 1:1 die Überreste vieler Nebenprojekte aufzählen, welche durch das Hauptengagement unterwandert wurden. Dies würde den Rahmen sprengen und wäre diesem Solo Projekt des Musikers nicht gerecht.

Erdige Hardrock Songs mit vielen schönen Verschnörkelungen zwischen modernen und teilweise bluesigen Akzenten sind der Hauptbestandteil der Songs und diese schaffen eine wunderbare Stimmung. Teilweise würde ich sogar so weit gehen den dominanten THIN LIZZY Anteil als moderne Variation bzw. Abform hierbei zu attestieren. Dies liegt an der Stimme des Herrn Warwick, welcher mich oftmals stark an Phil Lnyott erinnert.

Schon nach dem Opener „When Life Was Hard And Fast“ ist die Richtung klar, hier geht’s sehr lebendig und frisch zur Sache, vor allem die Refrains sind mit schönen Schunkelparts versehen und werden durch flotte Ausreißer gut unterbrochen. Die bereits erwähnte Affinität zu der irischen Rocklegende beschert diesem Soloprojekt einen ziemlich hohen Wiedererkennungswert.

Auch wenn man das Hardrock Schema immer wieder erkennen kann, muss man RICKY WARWICK schon zusprechen, dass durch viele Einlagen quer durch die Rock-Ära etliche Erweiterungen als gute Mischung rauszuhören sind und man dies honorieren muss. Keine ausgeleierte Rockrunde, vielmehr viele frische Akzente lassen laut aufhorchen.

Die Scheibe macht Spaß und niemals kommt Langeweile auf anders lässt es sich nicht beschreiben. Ich bekomme jedes Mal eine Gänsehaut, wenn Ricky sich quer durch seine Stimmlagen hindurch katapultiert und mit vielen Gesangswerten die Stimmung grandios wechselt.

Steht ihr auf ehrlichen Hardrock und liebt frische Aufgüsse? Dann dürftet ihr mit „When Life Was Hard And Fast“ keinen Fehlkauf machen. Hier gibt es Rock vom Feinsten und dies in grandioser Frische und mit tollem Klangkörper. Der Mann hat einfach den Hardrock in all seinen Formen im Blut und dies unterbreite uns der geneigte Musiker prächtig mit seinem Team. Noch besonders herauszuheben möchte ich den ruhigen Song „Time Don’t Seem To Matter“, das Stück kommt dermaßen locker und angenehm aus den Lautsprechern das man sich wünscht, der Song möge nie enden. Ein wahrhaftiger Stimmungsmacher für nachdenklich stimmende Situationen.

Fazit: Mit „When Life Was Hard & Fast“ hat RICKY WARWICK ein zeitloses Rock Werk für Jedermann/frau geschaffen.

Tracklist

01. When Life Was Hard and Fast
02. You Don’t Love Me
03. I’d Rather Be Hit
04. Gunslinger
05. Never Corner A Rat
06. Time Don’t Seem To Matter

07. Fighting Heart
08. I Don’t Feel At Home
09. Still Alive
10. Clown Of Misery
11. You’re My Rock ’n Roll

Besetzung

Ricky Warwick – Vocals & Guitar
Keith Nelson – Guitar, Background Vocals, Percussion
Robert Crane – Bass
Xavier Muriel – Drums

Internet

RICKY WARWICK – When Life Was Hard & Fast CD Review

Roberthttps://www.metalunderground.at
Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Related Articles

- Advertisement -spot_img

Latest Articles