Stormcast – Frame Of Mind

Band: Stormcast
Titel: Frame Of Mind
Label: Pitch Black Records
VÖ: 2014
Genre: Atmospheric Black Metal
Bewertung: 3.5/5
Written by: Lex

Wieder erreicht Metal aus Zypern mein virtuelles Postfach. Im Gegensatz zu den damals rezensierten Solitary Sabred, die mich mit ihrem US Metal schwer begeistert hatten, widmen sich STORMCAST allerdings dem dauermissgestimmten, überzeugungsdepressiven Grau-Und-Schmerzlich-Zerfließen-Meine-Tage-Metal. Oder eben einfach Atmospheric Black Metal. Ich sag auch gern depressiv-suizidaler-Heroin-und-Selbstmitleid-Black Metal dazu. Tief durchgeschnauft und durch die acht Tracks gekämpft, muss ich sagen dass der dysthymische Schreihals-Soundtrack hier recht gut gelungen ist. Der geneigte Fan kann zu diesen Klängen perfekt seinen Geist in einem See von Verzweiflung zerfließen lassen, während er mit tränenverschleiertem Blick seinen positiven HIV-Test beäugt, seinen Unterarm mit ein paar stylischen Ritzern verziert oder entrückt ins Nikotingelb seiner kahlen Wände starrt. Mit anderen Worten: Freunde der metallisch untermalten hoffnungslosen Verzweiflung sollten diesem Debut eine Chance geben.
Lex Oven dagegen braucht jetzt dringend eine Runde Training und dazu irgendwelche Hair Metal Evergreens über Rudelbumsen oder Motorrad fahren, um seinen psychischen Normalzustand wiederherzustellen.

Tracklist:
01. The Executioner
02. Wishful Bliss
03. New World Order
04. Of Flesh and Stone
05. Withdrawn
06. In Entropy
07. Immune
08. Dysthymia

Besetzung:

Mike Angastiniotis (Vocals & Guitars)
George Masouras (Guitars)
Mark McDonald (Keyboards & Samples)
Andreas Spyrou (Bass)
Andrew Laghos (Drums)

Internet:

Stormcast Website

Stormcast @ Facebook

Lex J.Ovenhttps://www.metalunderground.at
Heavy Metal is not dead - your taste of music is

Related Articles

- Advertisement -spot_img

Latest Articles