THE WEIGHT – In Control

the weight - in control album cover

Band: THE WEIGHT
Titel: In Control
Label: Heavy Rhythm & Roll Records
VÖ: 06/03/2020
Genre: Rock
Bewertung: 5/5

Es gibt ja tatsächlich etliche Perlen in Sachen Rock aus unserer Alpenrepublik. Eine die das Zeug haben eine große Nummer über unsere Landesgrenzen hinaus zu werden sind die Wiener THE WEIGHT. Hardrock/Rock im Stile der 1960er und 1970er Jahre sind das Grundkonzept dieser Truppe. Für Fans des Rocks dieser Jahrzehnte dürften paritätische Bands wie THE WHO, THE ROLLING STONES, LED ZEPPELIN, THE BLACK CROWES, DEEP PURPLE und THE BAND sein. Persönlich hatte ich bis dato noch nie etwas von den Wienern gehört. Eher wurde meine Wenigkeit aufgrund der Mundpropaganda meines Lieblingsamtsdirektors auf diese Combo aufmerksam.

Die geballte Ladung an Rockeinflüsse ist genial verankert und somit verwundert es nicht, dass vor allem Fans alter Rocklegenden mit diesen Eigenkompositionen einen zweiten Frühling erleben werden. Klassische Einflüsse und Techniken soweit das Auge reicht und mit brillanter Zielgenauigkeit wird der Hörer auf eine weite Zeitreise mitgenommen, als Schlaghosen und weite, verwaschene Hemden noch in Mode waren.

Selten erlebt man eine Retroschiene so gut ausgeklügelt wie im Falle von THE WEIGHT. Wer nur ansatzweise den Vibe der genannten, alten Rockhasen versteht und liebt, kommt rundweg auf seine Kosten. Die gesteckten musikalischen Ideen und Identitäten lassen einen grübeln, ob die Wiener in der Zeitschleife irgendwann stecken geblieben sind und sich erst jetzt aus dieser befreien konnten. Von Song zu Song kommt man in Verlegenheit zu fragen, sind diese Wiener aus einer Zeit entsprungen, als noch ordentliche Musik im Radio lief?

Mit viel Laune und Humor wurden absolut einige Eckpfeiler gesteckt die mehr als schlüpfrigen schallen. Ein gut gemischtes Rockkonzept, welches durchwegs alten Rockhasen den Pepi vom Haupt hievt. Mit viel Allroundtalent wird vor allem der eingefleischte DEEP PURPLE allen voran komplett von den Socken gehievt und wir laut kreischend wie ein Teenie durch sein Wohnzimmer hechten. Die ist aufgrund der gesteckten Stimmungsbarometer kein Wunder, die flott-rockenden Nummern gehen durch ihren Charme in Mark und Bein über.

Das Album bricht alle Grenzen der Rockgeschichte unterschiedlicher Stilrichtungen. Beispielsweise eine Handvoll Nummern der Blues-Rock orientierten Zunft, werden dicht gefolgt von klassischen Rock Epen, die einem eine wahre Gänsehaut bescheren. Im Kontrast hierzu gibt es als Abwechslung sogar Fusionen der eben genannten Spielarten, „Night In Space“ wäre hier allen voran zu nennen. Krachende Rhythmen, großzügiger Einsatz von Klavier und knackige Gitarrenriffs halten die Spannungsbögen quer über diesen Release verteilt. Folglich eine langanhaltende Spannung vor dem Player mit einem Hit-Titel verdächtigen Song nach dem anderen.

Fazit: „In Control“ von THE WEIGHT ist ein Stück Rockgeschichte, die einen vollends begeistert!

Tracklist

01. A Little Bit Of Music
02. Explosion
03. Night In Space
04. Operator
05. Pursuit Of Happiness

06. Why Do You Try So Hard
07. Down The Line
08. Victory
09. Almost Gone
10. Better Days

Besetzung

Tobias Jussel (lead vocals, organ, piano)
Michael Boebel (electric guitar)
Patrick Moosbrugger (bass)
Andreas Vetter (drums)

Internet

THE WEIGHT – In Control CD Review

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close