THE WORD ALIVE – Monomania

THE WORD ALIVE - Monomania album cover

Band: THE WORD ALIVE
Titel: Monomania
Label: Fearless Records
VÖ: 21/02/20
Genre: Alternative Metal/Post Hardcore
Bewertung: 4/5

THE WORD ALIVE existieren bereits seit 2008, haben sich dennoch bis dato noch keinen Namen in meinem Gedächtnis erspielt. Am Stil der Band kann es nicht liegen, denn die breite Facette von Alternative und Post Rock/Metal ist genau meine Baustelle. Genauer gesagt, immer dann, wenn meine Wenigkeit Push-Forward Musik für die tägliche Trainingsmusik sucht. Desgleichen ergeben die Songs von „Monomania“ solch ein Erscheinungsbild. Darüber hinaus ist diese Art von Musik für die moderne Rock/Metal Fraktion gedacht, welche sich beim Hören in den Sound solcher Genrebands tief eintauchen wollen.

Diese Bandbreite bescheren uns die Amerikaner abermals, blickt der Rezensent auf die längst bestehende starke Diskografie der Formation, entdeckt dieser mit Schmach und Reue bis jetzt noch nichts von den Jungs gehört zu haben. Melodische Verstrebungen prallen auf sphärische Einschläge, welche stetig von harten Ausreißern unterwandert werden. Ein unvermindertes, lockeres reinhören ist beim ersten Blick nicht möglich. Die Songs brauchen etwas, bis sie ihre volle Facette und den ausgezeichneten Charme entfalten. Erst einmal tiefer reingehört, kommt der Hörer nicht mehr weg vom Sound.

Die strebsamen Melodien bis hin zu düsteren, frustrierten Elementen der Songstrukturen sind mehr als nahezu geeignet den Zuhörer für einen langanhaltenden Zeitpunkt zu faszinieren. Darüber hinaus verfügt die Truppe über einen Frontmann der vollends zum Sound solcher Mischbands passt. Telle Smith hat eine raffinierte Qualität in Sachen Sangeskunst und die gelegten Stimmungsparameter seitens der Rhythmik vereinen sich wunderbar mit seiner Stimme! Mit hymnischen Motivationsschüben und leichten Pop-Rock Fragmenten wurde der Sound um Ecken mehr ausgebaut.

Allen Mäkeleien zum Trotz verwehrt sich die Band allerdings vom Mainstream Sektor. Diesen schmalen Grat zu gehen schaffen nur wenige Bands. Zumindest was das Endergebnis der Ausgewogenheit betrifft. Die ausgefallene Kunstfertigkeit mit der „Manomania“ eingespielt wurde steht für die hochkarätige Qualität im modernen Sektor und somit können THE WORD ALIVE nach allen Regeln der Kunst den modern-verspielten Rock/Metal Freund begeistern.

Fazit: THE WORD ALIVE legen mit „Manomania“ ein wunderbares modernes Post Rock/Metal Werk vor.

Tracklist

01. Monomania
02. No Way Out
03. Searching For Glory
04. Another Year In The Shadows
05. Greatest Almost
06. Thank You

07. Numb Love (Misery II)
08. K.F.
09. Burning Your World Down
10. Comfort & Chaos
11. I’M Sorry You’Re Sorry Now
12. Death Is Only The End If You Assume The Story Is About You

Besetzung

Tyler Smith – lead vocals
Tony Pizzuti – guitars, backing vocals, keyboards, programming, bass
Zack Hansen – guitars, backing vocals, keyboards, programming, bass
Matt Horn – drums, percussion

Internet

THE WORD ALIVE – Monomania CD Review

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close