TRIBULATION – Where The Gloom Becomes Sound

TRIBULATION – Where The Gloom Becomes Sound

TRIBULATION - Where The Gloom Becomes Sound - album cover

Band: TRIBULATION
Titel: Where The Gloom Becomes Sound
Label: Century Media
VÖ: 29/01/21
Genre: Dark Metal
Bewertung: 3,5/5

TRIBULATION sind ja beileibe keine Unbekannten im Metal-Zirkus mehr. Gestartet als Thrasher haben sich die Schweden bis heute ihre eigene, kleine aber feine Schublade von melodischen Dark Metal geschaffen. Wenn der Promo-Zettel zum neuen Album „Where The Gloom Becomes Sound“ davon fabuliert, dass die Fledermäuse nun wieder zu fliegen beginnen, dann fängt dies den morbiden Charme der Band nett ein.

Die letzten Scheiben der Truppe waren in der Tendenz davon gekennzeichnet, dass man sich immer weiter vom Derben entfernte und die Melodie die Oberhand gewann. Oft hätte man sogar „nur“ mehr von Dark Rock sprechen können. Mir gefiel das sehr gut, weil es eben tolle Melodien und Gitarrenlinien waren, die sich mit dem rauen Gesang gut ergänzten.

Das neue Album ist ein kleiner Schritt zurück zu den Wurzeln. Die Riffs sind wieder etwas derber, der Gesang ein klein wenig kehliger. Aber wirklich Death Metal ist es auch nicht mehr. Ich würde diesen Schritt eigentlich sehr begrüßen, nur jedoch wenn man dabei auch die Stärken der Songs der letzten Alben mitgenommen hätte. Anno 2021 machen Tribulation nach wie vor gute Musik, aber der spezielle Charme ist ein bisschen verloren gegangen.

Nachdem ich mir den Neuling sehr oft durchgehört habe, um mein Urteil vielleicht doch noch verbessern zu können, musste ich mir jedoch eingestehen, dass man scheinbar leicht den Pfad verloren hat. Übrig bleibt ein Album von Tribulation, das nach wie vor gut ist, aber eben nicht so catchy und atmosphärisch wie man schon war. Ich hoffe eine zwischenzeitliche Formschwäche!

Tracklist

01. In Remembrance
02. Hour of the Wolf
03. Leviathans
04. Dirge of a Dying Soul

05. Lethe

06. Daughter of the Djinn
07. Elementals
08. Inanna
09. Funeral Pyre
10. The Wilderness

Besetzung

Johannes Andersson – vocals, bass
Adam Zaars – guitars
Jonathan Hultén – guitars
Oscar Leander – drums

Internet

TRIBULATION – Where The Gloom Becomes Sound CD Review

dr.pedahttps://www.metalunderground.at
Heavy Metal am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen.