Band: Triosphere
Titel: The Heart Of The Matter
Label: AFM
VÖ: 2014
Genre: Progressive Melodic Metal
Bewertung: 4/5
Written by: Lex

„Hey, Batman! Wetten dass mein Mösenmetal-Album dein Mösenmetal-Album von damals schlagen kann?“
„Nicht so vorlaut, Robin. Zeig her, was ist das – TRIOSPHERE? Nie gehört. Los, rein damit in den Metal-Genre-Einordnungs-Bat-Scan!”

B-Bip.B-Bip.B-Bip.
„Heiliger weiblich gefronteter Metal-BimBam! Das ist ja… Progressive Melodic Metal, Batman!“
“In der Tat, mein junger Freund. Progressive Melodic Power Metal, um präzise zu sein, doch wir wollen nicht unnötig zur Erschaffung solcher Monsterbegriffe beitragen.“

„Heilige Zwickmühle Batman, aber der Vorbau dieser Ida Haukland spricht doch für sich. Warum ist das dann kein Female-Fronted Mösenmetal?“

„Nun, da ihr Vorbau nicht elementarer Bestandteil der Band und ihrer Präsentation ist. Vielmehr brilliert TRIOSPHERE durch die gekonnte Verschmelzung progressiver Anleihen mit einer fast schon poppigen, aber dennoch kitschfreien Eingängigkeit, die gleichzeitig ein gelegentliches metalübliches Power-Riffing nicht scheut. Das Ganze ist flexibel wie mein detektivischer Verstand, aber doch so fett und wohl definiert wie mein Bizeps.“

„Wow, Batman! Wieder mal was gelernt. Außerdem sind der Gesang und die Gitarrensolos echt gut.”
„Fantasielos ausgedrückt, aber korrekt, Robin. TRIOSPHERE setzen das punktgenau ein, wie ich meine Batarangs. Ein gutes Album. Fehlt nur der eine oder andere absolute Volltreffer, der gut genug sitzt um ein Milliardärskind zum verwaisten Superhelden zu machen.“

Und während Batman darüber sinniert, was passiert wäre wenn er seine Eltern damals nicht zu diesem Manowar-Konzert überredet hätte, stiehlt Robin sich davon und überweist TRIOSPHERE einen kleinen Scheck von der Wayne Foundation.

Tracklist:

01. My Fortress
02. Steal Away The Light
03. The Sentinel
04. Breathless
05. Departure
06. The Heart’s Dominion
07. As I Call
08. Relentless
09. The Sphere
10. Remedy
11. Storyteller
12. Virgin Ground

Besetzung:

Ida Haukland (Vocals, Bass)
Marius Silver Bergesen (Guitars)
Tor Ole Byberg (Guitars)
Ørjan Jørgensen (Drums)

Internet:

Triosphere Website

Triosphere @ Facebook

Triosphere @ MySpace

Triosphere @ Reverbnation

Triosphere @ Twitter

Share.

About Author

Wenn mir irgendwas von Manowar nicht gefällt, konsumiere ich es solange, bis ich endlich nach mehreren Durchläufen erkenne, welche Großtat die New Yorker wieder geleistet haben. Leider habe ich diese Geduld nicht bei anderen Bands, tut mir leid für euch.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close