Turbokill – Vice World

Turbokill-Vice-World-album-cover

Band: Turbokill
Titel: Vice World
Label: SPV/Steamhammer
VÖ: 25/10/2019
Genre: Melodic Power Metal
Bewertung: 4/5

Wenn TURBOKILL einmal das Erbe einer altgedienten Band antreten sollten, dürften das weniger IRON MAIDEN oder JUDAS PRIEST sein (wie es die Promotion schreibt), sondern eher das von RIOT. Aufgrund der melodischen Ausrichtung und der gelegentlich Kiske-Höhen erklimmenden Stimme des ehemaligen ALPHA TIGER-Sängers Stephan Dietrich, denke ich gelegentlich auch einmal an HELLOWEEN, aber dafür sind TURBOKILL einen Tick zu erdig, heavy und Riff-betont.

Hier bestellen!

Wer mit RIOT V’S 2018er Release „Armour Of Light” gut konnte, sollte mit TURBOKILL hervorragend klarkommen, wobei diese noch ein paar Unzen 80er-Heavy Rock hinzufügen. Blind den Fußspuren irgendwelcher Vorbilder hinterher zu stapfen ist allerdings nicht drin, man setzt auf bei aller Liebe zu klassischen Trademarks auf Eigenständigkeit und will musikalisch selbst etwas zu sagen haben.

Inhaltlich bekämpfen TURBOKILL lieber echte Probleme wie Smartphone-Sucht oder Konsumwahn, sodass mythische Monster und Muskelbarbaren eine wohlverdiente Rast von all ihren Battles & Quests Of Steel einlegen dürfen.

Anspieltipp: Die Bandhymne „Turbokill“ zeigt, dass zeitgemäßer melodischer Power Metal auch heute noch Charakter haben kann. Eventuelle letzte Zweifel sollte der zwingende Ohrwurm „Track N´Spy“ abtöten.

Tracklist

01. The Grand Delusion (Intro)
02. Vice World
03. War Thunder
04. Pulse Of The Swarm
05. Global Monkey Show
06. Sail With Pirates

07. Turbokill
08. Kill The Lie
09. Don’t Deal With The Devil
10. Track N‘ Spy
11. End Of Days
12. Fortress Of The Universe

Besetzung

Stephan Dietrich (Vocals)
Ronny Schuster (Rhythm Guitar)
Daniel Kanzler (Lead Guitar)
Marco „Fox“ Grünwald (Bass)
Philipp „Nafta“ Dießl (Drums)

Internet
Share.

About Author

Heavy Metal is not dead - your taste of music is

Comments are closed.