Band: U.D.O.
Titel: Live In Sofia
Label: AFM Records
VÖ: 2012
Genre: Heavy Metal
Bewertung: 4,5/5
Written by: Thorsten Jünemann

Nach einer eher durchwachsenen Jubiläums-Kompilation macht U.D.O. nun mit einer Live-Veröffentlichung auf sich aufmerksam, mit der ich sehr versöhnlich gehe.

Sauberes Bild (viele Schnitte in wenigen Sekunden sind für´s ungeübte Auge vielleicht ein bisserl zu gewöhnungsbedürftig…), vernünftiger Sound (manch einer kann es vielleicht nicht verstehen oder kommt ins Grübeln, warum es heutzutage keine 5.1 Version gibt…) aber bei einer Spielzeit von knapp 2,5 Std. sollte das nicht ein Grund sein, hier rum zumäkeln.

Vom Metal-Urgestein will ich Metal hören und mir ist es egal ob aus ACCEPT Zeiten oder aus der U.D.O. Ära, keine seichten Klimperballaden mit DORO oder sonstige Akustikgeschichten. Die funktionieren mit der Stimme einfach nicht aber um auf die DVD zurückzukommen:

METTÄLLLLL!!!!

Beide Daumen hoch!

Man mag auch von Drum- und Gitarrensoli halten, was man will…Aber hier wird sehr gut demonstriert, wie so etwas aussehen muss und auch allen Beteiligten Spaß macht.

Positiv ist auch anzumerken, dass es beinahe keine Überschneidungen mit vorigem Live-Material aus der U.D.O.´schen Bandhistorie gibt und auch aktuelle Songs bedacht wurden.

Als Bonusmaterial gibt es dann noch ein paar Promo-Pics und etwas Backstage-und Interviewmaterial zu der besagten Show in Bulgariens Hauptstadt Sofia.

Woran liegt es, dass besonders die osteuropäischen Länder so unglaublich in U.D.O. vernarrt sind?
Was ich damit sagen will ist, dass das Publikum auch verdammt gut mitgeht und dies zu jedem Moment auf dieser DVD verdammt gut auf meinem TV, in mein Wohnzimmer transportiert wird.

Feinste Metalparty zelebriert von einem Musiker, der inzwischen auch die 60 erreicht hat und uns hoffentlich noch lange mit seinen Mannen erhalten bleibt.

Ton: Gut
Bild: Gut
Setlist: Gut
Preis/Leistung: Gut

Kurzum:

Da kommt der U.D.O.-Fan nicht drum-rum, dass muss man einfach haben. Eine tolle Ergänzung zum Mastercutor Alive Release.

Und wer mit U.D.O. bis dato nix am Hut hatte, sollte sich das Konzert zu Gemüte führen, hören und sehen, wie traditioneller deutsch. Metal klang und heute glücklicherweise noch klingt.

Tracklist:

01. Rev-Raptor
02. Dominator
03. Thunderball
04. Leatherhead
05. Independence Day
06. Screaming For A Love-Bite
07. Heart Of Gold
08. Vendetta
09. Princess Of The Dawn
10. I Give As Good As I Get
11. Kokopelli (Guitar Solo)
12. Neon Nights
13. Break The Rules
14. Man And Machine
15. Drum Solo
16. Living On A Frontline
17. Up To The Limit
18. Two Faced Woman
19. Metal Heart
20. The Bogeyman
21. I’m A Rebel
22. Balls To The Wall
23. Burning

DVD-Extras:
– Sofia Short Cuts (2:50)
– Leatherhead – Music Video (4:09)
– I give as good as I get – Music Video (4:18)
– Making of the Music Videos (9:43)
– Shooting Leatherhead (2:37)
– Photo Shootuing at City Hall Nürnberg (2:25)
– Rockin’ all over the world – Photo gallery (12:47)
– Tankride in Thüringen – Photo gallery (1:45)

Besetzung:

Udo Dirkschneider (voc)
Stefan Kaufmann (guit)
Igor Gianola (guit)
Fitty Wienhold (bass)
Francesco Jovino (drums)

Internet:

U.D.O. Website

U.D.O. @ MySpace

U.D.O. @ Facebook

U.D.O. @ Twitter

U.D.O. @ YouTube

Share.

About Author

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close