Starblind – Black Bubbling Ooze

Starblind - Black Bubbling Ooze - album cover

Band: Starblind
Titel: Black Bubbling Ooze
Label: Pure Steel Records
VÖ: 31/07/2020
Genre: Heavy Metal
Bewertung: 3.5/5

STARBLIND klingen unverkennbar nach den klassischen IRON MAIDEN-Alben, und zwar von den Basslinien über die Gitarren bis hin zu Dickinson-Soundalike Marcus Olkerud. Selbstverständlich hat man beständig das Gefühl, vieles schon einmal gehört zu haben.

Allerdings täte man den Schweden damit unrecht, sie deshalb als uninspirierte Kopie abzuwatschen. Denn obwohl etwas mehr eigene Identität der Gruppe nicht schaden würde: Ohrwürmer wie „Here I Am“, Crystal Tears“, „The Reckoning“ oder „The Young Man“ einfach zu gut geschrieben und mit zu viel spürbarem Herzblut dargeboten, um diese Scheibe auf die Durchschnittshalde zu werfen.

Zumal die Vorbilder IRON MAIDEN selbst diese besondere Klangmagie ihrer alten Alben ja seit „Dance Of Death“ nicht mehr bieten (wollen).

Fazit: Fans der klassischen Iron Maiden-Alben sollten hier ruhig mal reinhören.

Tracklist

01. One Of Us
02. At The Mountain Of Madness
03. Here I Am
04. Crystal Tears

05. The Man Of The Crowd
06. Room 101
07. The Reckoning
08. The Young Man

Besetzung

Marcus Sannefjord Olkerud (Vocals)
Björn Rosenblad (Guitars)
Johan Jonasson (Guitars, keyboards)
Daniel Tillberg (Bass)
Zakarias Wikner (Drums)

Internet

Starblind – Black Bubbling Ooze CD Review

Share.

About Author

Heavy Metal is not dead - your taste of music is

Comments are closed.