Chris Lyne ist Gitarrist der bodenständigeren Art, was den Rock´n´Roll angeht. Straight und erdig aber doch verspielt genug, um mit HEARTLYNE & SOUL DOCTOR (leider sind beide Bands inzwischen passe´!) Clubwände zum Schwitzen zu bringen und auch GARY MOORE mit einer Berliner Coverband zu huldigen. Dazu kommen noch diverse Aktivitäten wie WORKSHOPS, einige Filmmusikbeiträge, Gastspiel für GARY BARDEN und und und! Chris Lyne ist als Toningenieur im Film- und Musikbereich tätig, so arbeitet er u.a. an der Synchronisation der TV-Serie ‚Big Bang Theory‘ und re-mastert u.a. alte Klassiker Alben für diverse Plattenfirmen. Er ist ein ehrlicher sowie bescheidener Musiker. Sein neuestes Baby heißt MOTHER ROAD und auch darüber wollen wir uns mit ihm unterhalten.

Hi Chris, erzähl mal ein bißchen von Dir:

Ich bin Chris Lyne, war Gitarrist bei SOUL DOCTOR, bin Gitarrist bei MOTHER ROAD, habe unbändig viel Spaß mit Musik und bin auch derzeit ganz gut mit den Arbeiten am Debüt ausgelastet, was den rockenden Freunden des 70er angehauchten bluesigen Hard Rock bestimmt mehr als nur gefallen wird.
Demos sind überall gepostet, sprechen aber noch nicht für´s ganze Album sondern zeigen die Marschrichtung, auf der wir rocken.

Wie kamst du auf MOTHER ROAD?

Nach der letzten SOUL DOCTOR Veröffentlichung ist eine ganze lange Weile nix passiert und niemand wusste genau, was und wann, bzw. ob es nun weitergeht. Zacky war weg, Jogi nicht mehr dabei…

Stillstand ist der Tod…

…genau und so wollte, bzw musste ich für mich irgendwas tun, denn Ideen waren genug vorhanden.
Was kann ich am besten? Rocken, und so kam ich letztendlich und nach sehr langem Suchen auf Keith Slack als Sänger, dessen Stimme ich mir für die Songs vorstellen konnte. Er ist mir als Sänger bei der Michael Schenker Group aufgefallen und hat zudem noch seine eigene Band MUDPIE am Start.

Und sang auch für STEELHOUSE LANE das Debüt ein. Warum „sehr lange Suche“?

Ich weiss es nicht, ich kann es Dir wirklich nicht sagen. Wir hatten nicht eine Bewerbung aus Deutschland dabei…
Egal, nun ist es glücklicherweise Keith. Die Chemie stimmt, die Stimme passt und das zählt. Er war jetzt hier in Berlin und hat sich um die Gesangsspuren gekümmert und ich bin wirklich sehr zufrieden.

Wer ist außer Keith und Dir noch bei MOTHER ROAD involviert?

Wir haben bereits einige Wechsel hinter uns, was den Bass und die Drums betrifft. Aktuell bin ich auch glücklich darüber, dass Zacky an den Drums dabei ist. Den Bass bedient Frank Binke.

Ich las bei Facebook, dass Alessandro Del Vecchio die Keyboards einspielt….

Ja, das war auch einer dieser schönen Zufälle. Der Junge hat echt was auf dem Kasten und hat auch ´nen übervollen Terminplan. Alessandro wird aber dennoch auch jederzeit für uns live zu Verfügung stehen.

Wer ist denn für´s Songwriting zuständig, aus wessen Feder stammen Songs und Lyrics?

Da haben Keith und ich die Finger drauf, doch habe ich kein Problem damit, wenn jemand ´ne gute Idee einbringt. Derzeit sind wir noch schwer am tüfteln, einspielen, aufnehmen,… Was lange währt, wird gut!

Hast Du mal darüber nachgedacht (wie viele andere Gitarristen auch) ein Solo-Album, bzw. ein Instrumental-Album zu veröffentlichen?

Nee, das ist mir zu langweilig. Das wäre ja wirklich nur was für wahre Freaks und wie gesagt: mir persönlich sind solche Sachen auch zu langweilig.

Du hast für Gary Barden live gespielt, blieb es nur bei diesem einen Mal oder warst Du mit ihm auf Tour?

Es war nur an diesem einen Abend und es hat unglaublich viel Spaß gemacht.

Du betreibst ein Tonstudio in Berlin, in dem Du u.a. diverse Alben remasterst und produzierst, aber auch diverse Vertonungen für „The Big Bang Theory“ erledigst.

Im Süden Berlins habe ich ein eigenes Studio eingerichtet.

Ja, die Remastering- und Vertonungsgeschichte macht mir auch Spaß und wenn man die Möglichkeiten hat, sollte man die auch nutzen anstatt nur rumzueiern. Dazu kommt noch ein bisschen Schau-Laufen für die Endorser auf diversen Messen und Workshops. Ja, ich bin ganz gut ausgelastet, aber nicht gestresst. Mein Kopf bleibt dadurch frei für MOTHER ROAD.
Wir leuchten mal die Labelwelt ab und hoffen, demnächst unser Debüt unter Dach und Fach zu bekommen, bzw. es dann endlich veröffentlichen zu können.

Vielen Dank, hast Du an unsere Leser noch ein paar Worte:

Ja! Hört MOTHER ROAD!

Na dann sieh mal zu, bin sehr neugierig. Die Demos klingen wirklich schon vielversprechend…

MOTHER ROAD are:
Keith Slack (Voc.)
Chris Lyne (Guit.)
Alessandro Del Vecchio (Keys.)
Zacky Tsoukas (Dr.)
Frank Binke (Bass)

Contact:
http://www.chrislyne.com/
https://twitter.com/MotherRoad_Band
http://www.reverbnation.com/motherroad
https://www.facebook.com/themotherroad

Share.

About Author

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close