IMPERIUM DEKADENZ – Kündigen neues Album an

Atmosphärisches Black Metal-Duo IMPERIUM DEKADENZ kündigt neues Album „Into Sorrow Evermore“ an, das am 20. Januar 2023 über Napalm Records erscheint

IMPERIUM DEKADENZ - Into-Sorrow Evermore - album cover

Die Herren des Black Metal, IMPERIUM DEKADENZ, erwecken die Dunkelheit aus den Tiefen des südwestdeutschen Schwarzwalds und kündigen stolz ihr neues Album Into Sorrow Evermore an, das am 20. Januar 2023 über Napalm Records erscheinen wird. In die Leere eingetaucht, nähern sie sich Themen wie Depression, Tod und Verzweiflung und locken den Hörer in ihre traurige Realität des Daseins. Getreu den Anfängen des Genres bleiben IMPERIUM DEKADENZ ihren Wurzeln treu und drücken dem Genre ihren eigenen, eindringlichen Stempel auf, indem sie ihren rechtmäßigen Platz in den oberen Rängen des Black Metal beanspruchen.

Heute wird die erste Single „Memories … a Raging River“ zusammen mit einem offiziellen Video veröffentlicht. Der Song fungiert als brutales und atmosphärisches Ausrufezeichen, das den einzigartigen Stil von IMPERIUM DEKADENZ unterstreicht. Inspiriert von den norwegischen Second-Wave-Black-Metal-Bands der 90er Jahre, hat die Band ihren eigenen Ambient-Sound entwickelt, bei dem die melodische Strukturierung des Songwritings im Vordergrund steht und die Kompositionen in düstere und trostlose Klangwelten eintauchen.

IMPERIUM DEKADENZ über „Memories … a Raging River“:

„Ein Blick auf eine Zeit, die keine Spuren hinterlassen hat und wie von einem reißenden Strom unwiederbringlich hinweggefegt wurde. Brachiale Gitarrenlinien treffen auf melancholische, filigrane Melodien, erschüttert von ergreifenden, berührenden Schreien aus einem endlosen Abgrund. Entschlossen schreiten wir in eine nahende Dunkelheit.“

Versinkt in der Dunkelheit und schaut euch hier das Video zu „Memories… a Raging River“ an:

Auf ihrem neuen Album setzen IMPERIUM DEKADENZ ihre einzigartige Reise mit düsteren, ambienten Klängen fort, die den Hörer in erstickende Sphären des Black Metal locken. Der Opener und Titeltrack „Into Sorrow Evermore“ beginnt mit klassischen, tremolo-gezupften Black-Metal-Gitarren und knallharten Drums, die eine düstere Atmosphäre aufbauen, wobei der mitreißende Sound von Sänger Horaz das Eintauchen in das Album vorantreibt.

„Truth under Stars“ lockt mit hämmernden Blastbeats, die von tragischen Gitarrenmelodien begleitet werden, während tiefe Growls diese ergänzen und die charakteristische düstere Stimmung der Band einfangen. „Aurora“ präsentiert melancholische Pianos, die von stampfenden Drums begleitet werden, während eisige Gitarren mit einer verzerrten, aber üppigen Melodie in Ohnmacht fallen und sich zu einem heiteren Gitarrensolo aufbauen, das seine Sorgen in den Himmel schreit.

Der Einfluss verschiedener Metal-Genres lässt sich in Songs wie „Elysian Fields“ und „Awakened beyond Dreams“ erkennen, während „Forest in Gale“ dazwischen für charakteristische Stilmittel im Midtempo sorgt, die einen Wechsel einleiten, bevor sie für Dramatik und Dynamik sorgen.

„November Monument“ ist ein düsteres, langsames Doom-inspiriertes Stück mit stetigem Schlagzeug, das vorwärts marschiert, und Gitarren, die zart und gefühlvoll Akkorde zupfen, die das Gefühl des nahenden Winters einfangen, wenn der November kommt. IMPERIUM DEKADENZ schließt das Album mit „Memories … a Raging River“ ab, das alle bösartigen Stimmungen des Albums in einem letzten Song zusammenfasst. Der Fluss des Albums ahmt das Leben selbst nach, es beginnt mit hoher Energie, die im weiteren Verlauf langsam in Melancholie umschlägt.

IMPERIUM DEKADENZ erklären:

„In der dunklen und kalten Jahreszeit, in einer Welt, die in ihren wachsenden Schatten zu versinken droht, erhebt sich unser neues Album ‚Into Sorrow Evermore‘ aus dem Nebel der Ungewissheit. Melancholisch, kraftvoll, ergreifend, eine Reflexion der Isolation und des Umbruchs der letzten Jahre, aber auch ein schattenhafter Traum von dem, was kommen mag. Wieder einmal sind wir glücklich, unsere Welt zu teilen und unsere Herzen zu füllen. In die Dunkelheit streben wir, geführt von unseren Träumen, getrieben von der unerbittlichen Zeit!“

Das neue Album Into Sorrow Evermore von IMPERIUM DEKADENZ JETZT vorbestellen!

IMPERIUM DEKADENZ - Into-Sorrow Evermore - album cover

Tracklist

01. Into Sorrow Evermore
02. Truth Under Stars
03. Aurora
04. Elysian Fields
05. Forests in Gale
06. Awakened Beyond Dreams
07. November Monument
08. Memories … a Raging River

 

Quellenangabe: Napalm Records
Photo Credit: Benedikt Walter

Robert
Roberthttps://www.metalunderground.at
Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Related Articles

- Advertisement -spot_img

Latest Articles