DIABULUS IN MUSICA – Euphonic Entropy

DIABULUS IN MUSICA - Euphonic Entropy album cover

Band: DIABULUS IN MUSICA
Titel: Euphonic Entropy
Label: Napalm Records
VÖ: 14/02/2020
Genre: Symphonic/Power Metal
Bewertung: 5/5

DIABULUS IN MUSICA gehören wie ihre Label Kollegen DELAIN zu der neuen Speerspitze des Symphonic Metal. Bereits mit ihrem auch schon wieder vier Jahre zurückliegenden Streich „Dirge For The Archons“ konnten die Spanier in unserem Loft für ordentlich Furore sorgen. Zwischen Geburt des zweiten Kindes nebenher Zeit zu finden einen neuen Silberling mit enormer Wucht aus dem Boden zu stampfen verlangt viel können. Eltern wissen, dass die Zeit in der Kleinkinderpflege kein lockeres Honigschlecken ist. Anyway, mit „Euphonic Entropy“ legen die spanischen Symphonic Recken einen neuen Silberling vor und ihre Leidenschaft für das düstere Detail steht abermals glasklar im Vordergrund.

Mit packend-harmonischer Mixtur wird ohne Umschweife aufs Ganze gesetzt. Dadurch ist ein kräftiger Einstieg gelungen und von diesem Punkt gesetzten Kurs lassen DIABULUS IN MUSICA zu keinem Zeitpunkt ab. Die bereits beim Vorgänger prächtigen Chorgesänge finden neuerlich ihren Platz im düsteren Konzept und diese lassen das Album merklich theatralischer erscheinen. LEAVES‘ EYE wären meiner Meinung nach eine Band mit der meine Wenigkeit die spanische Truppe vergleichen könnte. Wie die Side-Band um ATROCITY Sänger Alex Krull, verstehen es die Amigos aus der Provinz Pamplona einen durchwegs ähnlichen Wirkungsgrad aus Dunkel und Hell zu schaffen.

Desgleichen wird eine gleichwertige Achterbahnfahrt aus melodisch-lieblichen Schienen und härteren Weichenstellungen gefahren. Zusätzlich und dies ist der Genuss steigernde Faktor, sind die grenzgenialen, diabolisch-harten Einlagen, welche ansonsten eher von Death Kapellen des melodischen Sektors verwendet werden. Diese Fulminanz in alle Belange zu legen steht für den Verstand und dem Einfallsreichtum dieser Truppe aus Spanien.

Das Niveau, mit dem das Album gestartet wurde, wird bis zum allerletzten Track gehalten und zu keinem Zeitpunkt kommt der Hörer in Verlegenheit einen Song auszulassen beziehungsweise nach vorne zu skippen.

Fazit: Prächtiges Symphonic Scheibchen das uns DIABULUS IN MUSICA mit „Euphonic Entropy“ vorlegen.

Tracklist

01. A Lucid Chaos
02. Race to Equilibrium
03. Nuevo Rumbo
04. The Misfit’s Swing
05. In Quest of Sense
06. Otoi

07. Blurred Dreams
08. On the Edge
09. Our Last Gloomy Dance
10. One Step Higher
11. Blind Muse
12. In the Vortex

Besetzung

Zuberoa Aznáres – vocals
Gorka Elso – keyboards
David Carrcia – drums
Alexey Kolygin – guitar

Internet

DIABULUS IN MUSICA – Euphonic Entropy CD Review

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close