Hornado – Supersonic Punch

Hornado – Supersonic Punch

hornado - supersonic punch - album cover

Band: Hornado
Titel: Supersonic Punch
Label: Cthulhus Yell Records
VÖ: 30/03/2019
Genre: Heavy Metal
Bewertung: 4.5/5

Wie konnte ich dieses Album im vergangenen Jahr nur übersehen? Wo es doch jede Erwartung, die der Anblick des Ritter-bekämpft-Rieseninsekt-Covers im einschlägigen Connaisseur weckt, mehr als erfüllt?

HORNADO aus Bonn stehen nämlich für einen Metal, der von pseudogscheitn Post-Metal-Philosophen und drogeninduziert vor sich hin schamanisierenden Schwarzwurzelgewächsen nicht entfernter sein könnte. Hier gibt es testosterongeschwängerten Spaß im vor Schlagwörtern strotzenden Liedgut, das mit Hooks niemals geizt und das vielbeschworene Dosenbier fließen lässt.

Ob „Masters Of Metal“, das autobiographische „Right From The Start“, das kämpferische „The Sword Is My Will” oder ein astreiner Ohrwurm wie „Supersonic Punch“HORNADO fahren stets das volle Brett. Man bietet pure unkomplizierte Unterhaltung, macht dies aber mit deutlich überdurchschnittlichem Können und Hirnschmalz beim Songwriting.

Fazit: Ein Heavy Metal Underground-Highlight des Jahres 2019, das ich leider trotz kultigem Coverartwork damals übersehen habe. Als Strafe ereilte uns fast exakt ein Jahr später der Lockdown. Möge es jetzt die notwendige Aufmerksamkeit erhalten, sodass alles wieder gut wird.

Tracklist

01. Masters Of Metal
02. Out In The Night
03. Raise The Future
04. Right From The Start
05. Marching Of The Blind

06. Access To Nightmare
07. Call Of The Beast
08. The Sword Is My Will
09. Undead Revenge
10. Supersonic Punch

Besetzung

Dave Laserchild (Vocals)
Mad Matt (Guitar)
Ian Lownstone (Guitar)
Hornhammer (Drums)
Moe Rider (Bass)

Internet

Hornado – Supersonic Punch CD Review

Lex J.Ovenhttps://www.metalunderground.at
Heavy Metal is not dead - your taste of music is