Kärbholz – Kontra

Kärbholz – Kontra

KAERBHOLZ - Kontra - album cover

Band: Kärbholz
Titel: Kontra
Label: Metalville
VÖ: 26. März 2021
Genre: Deutschrock
Bewertung: 3/5

KONTRA an sich ist musikalisch wohl so vielfältig wie kein anderes Deutschrockalbum in den letzten Jahren und beinhaltet auch einige geniale Wortspiele.
Ewig leben macht aus dem Friedrich-Zitat einen Partykracher, der Live alles abreizen wird, mein Highlight, der moderne Rocker Niemals fallen, ist textlich großartig und musikalisch einprägsam, Der schwarze Schwan eine sich in der Dynamik steigende, starke Halbballade.
Auch Leben und Tod sowie Vollgas sind qualitativ hochwertiges Deutschrockstücke ohne Onkelz-Verweise.

Geklaut und geliehen wird aber trotzdem und reichlich :
Roter Wein bietet starken Folkrock in Versengold-Manier, mit Rückenwind streift man saucool durch das Revier alter BossHoss, Schlaflos klingt dafür leider nach aktuellen (eierlosen) Die Toten Hosen, Easy erinnert etwas zu sehr an UNANTASTBAR.
In Laternenlicht übernimmt man, warum auch immer,
ein Riff der Die Lunikoff Verschwörung genauso originär wie FREIWILD es damals bei Stahlgewitter taten.
Ein paar weniger solcher Lieder, dafür aber mehr KÄRBHOLZ wären mir lieber gewesen, dennoch wäre KONTRA in dieser Form ein großartiges Album geworden, wenn der Opener nicht wäre.
Dieser bedient sich einem Volkssport, der immer mehr zur Massenpsychose verkommt, der allgemeinen Hitlerei, also dem unsachlichen Vergleichen von jemanden mit Hitler oder irgendetwas mit dem dritten Reich. Und das trübt bei mir den Hörspass extrem!

Tracklist

01. Nie wieder
02. Ewig Leben
03. Niemals Fallen
04. Laternenlicht
05. Ein einsamer Ort
06. Voran
07. Schlaflos

08. Roter Wein
09. Rückenwind
10. Der schwarze Schwan
11. Easy
12. Leben und Tod
13. Vollgas

Besetzung

Torben Höffgen – Gesang
Adrian Kühn – Gitarre
Stefan Wirths – Bass
Henning Münch – Schlagzeug

Internet

Kärbholz – Kontra CD Review