Power Theory – Force Of Will

POWER THEORY - Force Of Will album cover

Band: Power Theory
Titel: Force Of Will
Label: Pure Steel Records
VÖ: 06/12/2019
Genre: US Power Metal
Bewertung: 3.5/5

Die US Power Metaller aus Philadelphia, POWER THEORY, bringen es mit „Force Of Will“ zum nunmehr vierten Album innerhalb von 8 Jahren, wobei dazwischen auch noch zwei EP’s erschienen sind. Da das vorliegende Werk wieder einmal als Jahreshighlight vonseiten des Labels angepriesen wurde, und amerikanischer Stahl durchaus mein Ding ist, startete ich mit vorsichtigem Optimismus den Probehörgang.

Wie sagt man so schön: Vorsicht zahlt sich aus. Denn obwohl „Force Of Will” durchaus prägnantes Songmaterial zu bieten hat, sucht man unter den zwölf Tracks vergebens einen Hit, der einen so richtig mitreißen würde. Den Stil der Amis würde ich als modern produziertes Wandeln in den Fußstapfen von IRON MAIDEN bezeichnen, was allerdings mit alternativrockenden Anleihen „bereichert“ wurde. Kein Dealbreaker, aber auch kein Grund zum Jubeln, sind die Vocals von Jim Rutherford: Der Mann bewegt sich gerne in mittleren Höhen und scheint immer kurz vor einem Yawning zu stehen, was den alternativrockenden Eindruck noch verstärkt, und nicht so ganz zum eigentlichen musikalischen Ziel der Gruppe passen will.

Ein gutes Durchschnittsalbum, das man sich gewiss schöner hören könnte, als es ist. Mit „Shadow Of Man“ könnte man anfangen, Freiwillige vor.

Tracklist

01. Morior Invictus
02. Force Of Will
03. Draugr
04. If Forever Ends Today
05. Mountain Of Death
06. Albion

07. Th13teen
08. Spitting Fire
09. Bringer Of Rain
10. Path Of Glory
11. Shadow Of Man
12. The Hill I Die On

Besetzung

Jim Rutherford (Vocals)
Robert Ballinger Jr (Guitars)
Carlos Alvarez (Guitars)
Alan D’Angelo (Bass)
Johnny Sasso (Drums)

Internet
Share.

About Author

Wenn mir irgendwas von Manowar nicht gefällt, konsumiere ich es solange, bis ich endlich nach mehreren Durchläufen erkenne, welche Großtat die New Yorker wieder geleistet haben. Leider habe ich diese Geduld nicht bei anderen Bands, tut mir leid für euch.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close