STAN BUSH – Dare To Dream

stan bush - dare to dream - album cover

Band: STAN BUSH
Titel: Dare To Dream
Label: Cargo Records
VÖ: 20/11/20
Genre: Melodic Rock/AOR
Bewertung: 3/5

STAN BUSH ist bereits seit den 80er Jahren als Sänger/Songwriter der AOR Szene bekannt. Ein nicht unbeschriebenes Blatt also, welches neuerlich zum Angriff ansetzt. Gut, Angriff ist etwas übertrieben, denn wer den Sound des Mastermind einiger AOR Hits kennt, weiß, dass dies mit einer lieblichen Art und Weise gemacht wird. „Dare To Dream“ nennt sich der neueste Reigen des guten Herrn und abermals greift der Strippenzieher tief in seine Trickkiste. Für meinen Geschmack ist das Material gut an gewisse Einfädlungen einiger Kinokassenschlager von Action Filme der 80er angelehnt. Songs der Marke Karate Tiger am Meisten. Eifrige Sammler solcher Action Movies wissen es, der gute Stan hat ja einen Song zum Klassiker „Karate Tiger 3 – Der Kickboxer“ beigesteuert.

Andere Kollegen haben den guten Mr. Bush über die letzten Jahre die Show gestohlen, erfahrungsgemäß waren sie eifrig am Forcieren des Sounds und haben göttliche Perlen geschaffen. Gewiss denkt meine Wenigkeit an die gute Wickie, Slime und Piper Zeit zurück, in der ich aufgewachsen bin. Muss man deshalb felsenfest das Rad der Zeit zurückdrehen und genau demgemäß verstaubt klingen? Ein Rätsel, das uneingeschränkt der gute Herr Bush auflösen kann.

Gewiss sind die Songs allesamt gutes AOR Futter, mit einigen flotten Ausreißern bietet das Solo Projekt obendrein shakige, mitreißende Tracks. Demgegenüber steht das zu glatt polierte Fragment, welches die Stücke altbacken wirken lässt. Dieses Gefühl verstärkt man auch mit Schunkelnummern der Marke „The Times Of Your Life“. Es klingt alles nicht schlecht, reißt im Gegensatz hierzu nicht wirklich vom Hocker. Irgendwie kommt einem vor, der gute STAN BUSH ist in der Zeitschleife hängen geblieben.

Retrofreunde wird dies weniger stören, im Kontrast dazu hätten durchgreifende Einlagen das Konzept merklich besser aussehen lassen. Die Losung, „Schuster bleib bei deinen Leisten“, ist hier komplett verinnerlicht worden. Stimmt schon, nur muss es deswegen folgendermaßen verstaubt und antiquiert schallen?

Fazit: STAN BUSH serviert mit „Dare To Dream“ einen brauchbaren Reigen für traditionelle AOR Freunde.

Tracklist

01. Born To Fight
02. Dare To Dream
03. The Times Of Your Life
04. A Dream Of Love
05. The 80´s
06. Live And Breathe

07. Heat Of Attack
08. Dream Big
09. True Believer
10. Never Give Up
11. Home

Besetzung

Stan Bush voc & guitar

Internet

STAN BUSH – Dare To Dream CD Review

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.