STONETREE – Void Fill II

STONETREE – Void Fill II

STONETREE - Void Fill II -album cover

Band: STONETREE
Titel: Void Fill II
Label: Surfbomb Records
VÖ: 21/05/21
Genre: Stoner Rock
Bewertung: 4,5/5

Die 2015 gegründeten, aus Gmunden, stammenden STONETREE konnten meine Wenigkeit bereits mit ihrem ersten Part von Void Fill begeistern. Die Melange aus groben Kerben aus dem Alternative-Rock bzw. Stoner-Rock Bereich gingen unvermindert ins Gehör und hierbei zeugten die Oberösterreicher von vielen technisch gut injizierten Ergänzungen, sodass die Songs wunderbar und langanhaltend fesselnd ins Gehör gingen. Der gebotene Stil aus Riff orientierter Heavy Rock Musik, mit derben Kellen wunderbar vermischt, somit eine von der Truppe wunder bar in Szene gesetzte kreative Lösung.

Mit „Void Fill II“ wird genau dort weiter gemacht, wo uns die Formation mit ihrem ersten Einstand zurückgelassen hat. Persönlich sehe ich einen weiteren Schritt nach vorne, denn um Ecken herbe und mächtiger wummern die Songs aus den Boxen und mit leichten psychedelischen Affinitäten kommt das Mischverhältnis wunderbar zur Geltung.

Bloß nicht zu viel um den Sound zuzukleistern und die Waage hat das Trio abermals gelungen gehalten. Leicht progressive Einlagerungen gelten als komplexere Breaks, bevor es wiederholt mit einem druckvollen Schlag weiter geht.

STONETREE sind wie der Nagelstock in einer Bar, man versammelt sich gerne, um in selbigen zur Unterhaltung amtlich die Nägel einzuschlagen. Mit enormer Musikalität nageln im Kontrast hierzu die Gmundener und fesseln zweifelsohne den Hörer mit wunderbaren, teils Nebelschwaden umwobenen Melodien. Die Gruppe versteht die Mischessenz des Stoner-Rocks und wertet diesen fulminant auf. Dies kommt mir persönlich um Ecken besser ins Gehör als die Vorgänger EP. War diese schon eine wunderbare Sache, entpuppt sich der neueste Reigen um Ecken ausgefeilter. Hierbei enthüllt das Triumvirat weitaus mehr innerhalb der Kompositionen und die schwere dampfmaschinenbetriebene Maschinerie läuft auf Hochtouren.

STONETREE fliegt zwischen all den gebotenen Einlagen mit einer solchen Leichtigkeit hin und her, dass es eine Freude ist ihrem wuchtig arrangierten Sound zu lauschen. Dicht auf den Versen diverser Szene-Größen schafft es die Gmundener Combo durch ihre brillanten Ideen internationalen Maßstäben gerecht zu werden!

Den kreativen Weiterentwicklungs-Prozess haben die Jungs ausgezeichnet hinbekommen und somit kann meine Wenigkeit nur eines sagen, den Lockdown und die Zeit des leider nicht Live Auftretens haben sie fabelhaft genutzt, dies überzeugt selbst den heikelsten Stoner Rocker. All die gesetzten Akzente wurden prächtig zu einer mächtigen Soundwand vermischt und diese lässt eure Bude gekonnt beben.

Fazit: STONETREE eilen mit „Void Fill II“ ihrem Ruf voraus und bieten eine ästhetische Melange aus Grunge, Alternative, Stoner und leichten psychedelischen Rockklängen.

Tracklist

01. On Hold
02. The Wolf
03. Desire
04. Burning Bridges

Besetzung

Christof Freund – voc, guit & bass
Christoph Pfeil – drums, guit & voc

Internet

STONETREE – Void Fill II CD Review

Roberthttps://www.metalunderground.at
Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.