The Path Of Memory – Hell Is Other People

The Path Of Memory – Hell Is Other People album cover

Band: The Path Of Memory
Titel: Hell Is Other People
Label: Iron Bonehead
VÖ: 19/06/2020
Genre: Gothic Metal/Baldrian für die Ohren
Bewertung: 2.5/5

Dann  hätten wir jetzt also noch die neue CD „Hell Is Other People“ (1a Titel!, Anm. d. Verf.) der Schweizer Schnarchnasen The Path Of Memory zu besprechen. Warum Schnarchnasen? Also, die Band kündigt ihre Mucke als Gothic Metal/Rock an. Das ist soweit gar nicht so unrichtig. Allerdings wie es dann im Detail umgesetzt wird ist nicht mehr wie Durchschnitt, eher drunter.

Das Problem ist, das The Path Of Memory einfach nach einem um die Hälfte entschleunigten Klon von Tiamat in den 1990ern wirken. Waren Tiamat schon zirka so aufputschend wie Kamillentee mit Schlafmittel drin, so sind The Path Of Memory wie eingeschlafene Füße auf Cd gebrannt.

Es fehlt einfach durchwegs an Eigenem. Man kann der Band nicht vorwerfen, ihre Instrumente nicht zu beherrschen oder nicht, mal dass der Sänger nicht irgendwie passt. Aber es einfach langweilig, durchschnittlich langweilig.

Tracklist

01. Don’t worry about me
02. Rancid song
03. Let me write a song
04 . Truth
05. I tried and I failed
06. It hurts me

07. A thousand days and nights
08. Alone Alive
09. Oppressé de rentrer
10. Locked away
11. I skulled the world

Besetzung

n/a

Internet

The Path Of Memory – Hell Is Other People CD Review

Share.

About Author

Heavy Metal am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close