Witchcrawl – World Without End

witchcrawl - world without end album cover

Band: Witchcrawl
Titel: World Without End EP
Label: Katoptron IX Records
VÖ: 21/02/2020
Genre: Heavy Metal
Bewertung: 3/5

Eigentlich bereits 2019 erschienen, kommt das erste Lebenszeichen der griechischen Heavy Metal-Newcomer WITCHCRAWL nochmal über Katoptron IX Records raus. Die 25 Minuten, inklusive altem Filmintro, vergehen einigermaßen passabel und lassen immer wieder mal größeres Potential durchschimmern, was vor allem der coolen Gitarrenarbeit zu verdanken ist.

Man merkt schon, die Begeisterung hält sich in Grenzen. „World Without End“ wäre als Demo ok gewesen, aber das Material ist nur bedingt reif für einen offiziellen Release. Größter Bremsklotz ist der recht windschiefe und unbeholfene Gesang von Tasos, der sich immer wieder mit Grunzen und Krächzen über die schwierigeren Passagen hinweg schummelt. Daran gewöhnt man sich schnell, wird aber nur mit eingeschränkt guten Songs für seine Geduld gelohnt.

Wenn doch der Rest der Gruppe nur mit den Gitarren mithalten könnte, die den Hörer gekonnt bei der Stange halten…

Tracklist

01. Aradia Violette
02. An Eye for an Eye
03. World Without End
04. Cydonia Rose
05. The Doom of Hades

Besetzung

Tasos Molyviatis (Vocals)
Yiannis Tsountaros (Guitar)
Yiannis Apophios (Guitar)
John Apostolos (Bass)
Thodoris Piperidis (Drums)

Internet

Witchcrawl – World Without End CD Review

Share.

About Author

Wenn mir irgendwas von Manowar nicht gefällt, konsumiere ich es solange, bis ich endlich nach mehreren Durchläufen erkenne, welche Großtat die New Yorker wieder geleistet haben. Leider habe ich diese Geduld nicht bei anderen Bands, tut mir leid für euch.

Comments are closed.