Band: King Heavy
Titel: King Heavy
Label: Cruz Del Sur
VÖ: 2015
Genre: Doom/Heavy Metal
Bewertung: 3.5/5
Written by: Lex

(Ex-)Mitglieder der Bands Hooded Priest, Mourner’s Laments, Noctus und Procession haben sich unter dem Banner King Heavy zu einem chilenisch-belgischen Doom/Heavy-Bastard zusammengefunden.
Aus meiner Sicht kann sich dieser Globalisierungs-Mischling durchaus sehen bzw. hören lassen: Die langsame Schwere kombiniert mit den theatralisch-heroischen Vocals von Luce lassen tatsächlich etwas an alte Glanztaten von Candlemass denken.
Und auch wenn Legendenalben wie Candlemass´ “Nightfall” nicht angekratzt werden, lässt man vergleichbare Bands wie Below deutlich hinter sich und macht Anhängern des epischen Dooms eine wahre Freude, indem man den Spirit des epischen Dooms glaubhaft aufleben lässt.

Tracklist:

01. La Gargola
02. Life AD
03. As Dawn Broke On The Day
04. Thirteen Chosen Ones
05. Wounds
06. The Crowning
07. He Who Spoke In Tongues

Besetzung:

Luce (Vocals)
Matias (Guitars)
Daniel (Bass)
Miguel (Drums)

Internet:

King Heavy @ Facebook

Share.

About Author

Wenn mir irgendwas von Manowar nicht gefällt, konsumiere ich es solange, bis ich endlich nach mehreren Durchläufen erkenne, welche Großtat die New Yorker wieder geleistet haben. Leider habe ich diese Geduld nicht bei anderen Bands, tut mir leid für euch.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close