BEARTOOTH – Below

BEARTOOTH – Below

Beartooth - Below - album cover

Band: Beartooth
Titel: Below
Label: Red Bull Records
VÖ: 25/06/21
Genre: Metalcore/Melodic Hardcore

 

Bewertung:

4,5/5

BEARTOOTH aus Columbia/Ohio sind von der Metalcore/Melodic Hardcore seit ihrer Gründung nicht wegzudenken. Die amerikanische Combo weiß um ein bittersüßes Mischgebräu und konnte mit den letzten Alben ordentliches Lob einheimsen. Nicht unbegründet wurden sie bei etlichen Szenemagazinen zum Album bzw. Act des Monats gekürt. „Below“ ist der neueste Silberling, welcher bereits in den Startlöchern steht und von vielen Fans fiebrig erwartet wird. Kein Wunder, denn stimmig aufgebaute Nummern und ein überragendes Wechselspiel und gekonnte Übergänge bei allen verändernden Trademarks sind, dass, was sich die Band dick auf die Visitenkarte drucken darf. Dieses Gemisch weiß eine breite Palette an Fans zwischen Metalcore und Hardcore zu unterhalten.

War es bei vielen modern avancierten Acts der Fall, dass selbige immer mehr in den Mainstream Sektor abgedriftet sind, wollen die Herrschaften aus Ohio nichts davon wissen. Persönlich haben sie für meinen Geschmack zusätzlich die Härte mit in die Songs gepackt. Klarerweise mit guten, harmonisierenden Melodien und einer Vielzahl von vielversprechenden Einlagen, dennoch Universen entfernt von dem, was viele Kollegen in letzter Zeit fabriziert haben und die Masse ihrer langjährigen Fans enttäuschte.

BEARTOOTH zeigen es ihrer Fangemeinde wie man es richtige macht, darüber hinaus wagen sie sich in vielen Spielereien vor, diese gehen gekonnt ins Gehör und man sieht mehrheitlich Abstand von zu komplexen Dingen. Melodisch-kratziger Gesang als auch die kräftigen Shouts sind die Trademarks mit denen uns Gründer/Sänger Caleb Shomo seinen Beitrag um die Ohren pfeffert. Die Homogenität weiß er auszunutzen und genau deshalb wirken seine Gesangsbeiträge facettenreich und geben den Songs einen ganz besonderen Anstrich.

Generell sind die Zeichen auf Sturm gesetzt und mit dieser Taktik spielt die Truppe einen Reigen, welcher schweißtreibend verinnerlicht wird.  Markante Wutausbrüche, die erfrischend umkonstruiert klingen, schmettern BEARTOOTH durch die Boxen, welche schnell ins Ohr des Hörers vordringen und selbstredend anstecken. Die Leads sind von aggressiven, zündenden Attacken geprägt und das schnell aufkommende Unbehagen wird kurzerhand umstrukturiert und mit melodisch-sanften Unterbrechungen wird eine heile Welt vorgegaukelt, bevor sich der Act wie eine wild gewordene Bestie neuerlich auf den Hörer hernieder stürzt.

Fazit: Eingängigen Tracks und ein großer Facettenreichtum sind abermals ein Garant, dass BEARTOOTH die Spitze des Hardcore Olymp ein Stück weiter erklimmen.

 

Tracklist

01. Below
02. Devastation
03. The Past Is Dead
04. Fed Up
05. Dominate
06. No Return

 

07. Phantom Pain
08. Skin
09. Hell Of It
10. I Won’t Give It Up
11. The Answer
12. The Last Riff

 

Besetzung

Caleb Shomo — Vocals
Zach Huston — Guitars
Will Deely — Guitars
Oshie Bichar — Bass
Connor Denis — Drums

 

Internet

BEARTOOTH – Below CD Review

Roberthttps://www.metalunderground.at
Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.