Mortician – Titans

mortician - titans album cover

Band: Mortician
Titel: Titans
Label: Pure Underground Records
VÖ: 17/04/2020
Genre: Heavy Metal
Bewertung: 3/5

ACCEPT– und JUDAS PRIEST-beeinflusste Gitarrenriffs mit eingängigen Songs gepaart, fertig ist ein stabiles neues Heavy Metal-Album. Auch schielt man gelegentlich etwas in Richtung KREATOR, auf „Spiral Of Death“ sogar den ganzen Song über. Freilich stampft ein solches Album jederzeit headbangkompatibel und beanstandungsfrei durch die Boxen. Aber war das wirklich schon alles? Leider ja, muss das Fazit lauten, wenn zum Abstand wieder einmal der unaufhaltbare Rock´n´Roll verwurstet wurde.

Ich wusste ja, dass es da diese österreichische Gruppe gibt, die in den 80ern bereits aktiv war, allgemein als „kultig“ angesehen wird, und deren seit Reunion erscheinende Alben auch immer recht positiv beschrieben werden. Gerade deshalb hätte ich von diesem Album aber auch mehr erwartet als oben beschriebene Standard-Bedienung.

Vielleicht muss man „damals“ dabei gewesen sein. Für mich ist „Titans“ von MORTICIAN leider nur ein gutes/stabiles Album ohne Totalausfälle, aber auch ohne besonderen Wiedererkennungswert, dem ich auch nicht die geringste Langzeitwirkung zutraue.

Tracklist

01. Inmates
02. Spiral Of Death
03. Titans Of Rock
04. Hell Raiser
05. Rat Lines

06. Screamer
07. Rebel Heart
08. Blood Sucking Industry
09. Can’t Stop Rock’n Roll

Besetzung

Thomas Metzler (Guitar)
Patrik Lercher (Bass)
Twain Cooper (Vocals)
Alex Astivia (Drums)

Internet

Mortician – Titans CD Review

Share.

About Author

Heavy Metal is not dead - your taste of music is

Comments are closed.