Northern Crown – In A Pallid Shadow

Northern Crown – In A Pallid Shadow - album cover

Band: Northern Crown
Titel: In A Pallid Shadow
Label: Selfreleased
VÖ: 03/07/2020
Genre: Epic Doom Metal
Bewertung: 3/5

Dieses Dreiergespann bietet im ersten Höreindruck einen spannenden Sound aus epischem Doom, der mich an die CANDLEMASS-Klassiker erinnert und von Orgel-Klängen aus dem Keyboard angereichert wird. Auch handwerklich ist erneut alles im grünen Bereich. Das gilt glücklicherweise auch für Leadsänger Frank Serafine, der zwar keine Ausnahmeerscheinung ist, aber durchaus Emotionen rüber bringt.

Leider gelingt es der Gruppe nicht, eine Spannungskurve in ihren Songs zu erzeugen. So wirken die stets überlangen Songs leider immer etwas in die Länge gezogen und gehen letztlich mittelmäßig erfolgreich über die Ziellinie.

Fazit: Viel an Potenzial ist bei NORTHERN CROWN vorhanden, das aber noch geformt werden muss. Vielleicht sollte die Band in Zukunft bedenken, dass weniger tatsächlich oft mehr ist.

Tracklist

01. Leprosarium
02. The Last Snowfall
03. A Vivid Monochrome
04. 8 Hours
05. Observing

Besetzung

Leona Hayward (Bass, Guitars)
Zachary Randall (Guitars, Keyboards)
Frank R. Serafine (Vocals, Guitars)

Internet

Northern Crown – In A Pallid Shadow CD Review

Share.

About Author

Wenn mir irgendwas von Manowar nicht gefällt, konsumiere ich es solange, bis ich endlich nach mehreren Durchläufen erkenne, welche Großtat die New Yorker wieder geleistet haben. Leider habe ich diese Geduld nicht bei anderen Bands, tut mir leid für euch.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close